Seiteninhalt

Die Gemeinde Sankt Peter-Ording informiert: Stadtwette in St. Peter-Ording fordert den Bürgermeister heraus

Mehr Aufmerksamkeit für fairen Handel im Rahmen der „Fair Coffee Days“

Die Steuerungsgruppe der Fairtrade-Gemeinde hat eine Stadtwette mit Bürgermeister Jürgen Ritter FAIR-handelt

Im Mai diesen Jahres wurde St. Peter-Ording als Fairtrade-Gemeinde ausgezeichnet, jetzt folgt eine Stadtwette: Die Fairtrade-Steuerungsgruppe der Gemeinde St. Peter-Ording hat dem Bürgermeister eine Wette angeboten - und Jürgen Ritter hat eingeschlagen!

Gelingt es der Steuerungsgruppe, die Menschen der Fairtrade-Gemeinde dazu zu bringen, dass am Mittwoch, den 07.09.2022 mindestens 3.000 Tassen Kaffee getrunken werden, gibt sich Ritter geschlagen und schenkt kostenfrei zwei Stunden während des Wochenmarktes am Mittwoch, den 14.09.2022 Kaffee und Kuchen aus - fair gehandelt, natürlich!

Der Hintergrund der Aktion ist leider ernst: In Deutschland kommt nur jede zwanzigste getrunkene Tasse Kaffee über Organisationen in den Handel, die den Kaffeebauern in den Entwicklungsländern einen fairen Preis für ihre Bohnen garantieren. Der Umkehrschluss: 19 von 20 getrunkenen Tassen Kaffee fördern Ausbeutung im globalen Süden. Um mehr Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken und vielleicht einige zum Umdenken zu bewegen, veranstaltet die Fairtrade-Steuerungsgruppe in St. Peter-Ording im September die „Fair Coffee Days“.

Die Wette beinhaltet, dass man in St. Peter-Ording die Anzahl der getrunkenen Tassen Kaffee am Mittwoch, den 07.09.2022 per E-Mail an fairtrade@gemeinde-spo.de einreicht und schon werden alle Tassen mitgezählt. „Mitmachen können alle und wirklich jede Tasse zählt: Egal ob Firmen, Cafés, Restaurants, Hotels, Büros, Lehrerzimmer, Kantinen oder Privathaushalte“, so Laura Hinrichsen, Sprecherin der Steuerungsgruppe.

Weiterhin sucht die Steuerungsgruppe nach weiteren fairen Partnern im Ort, an denen es bereits fair gehandelte Produkte gibt. Diese werden als „Fairer SPOt“ im Rahmen der Maßnahmen der Fairtrade-Gemeinde zukünftig sichtbar gemacht. Sie denken, Sie sind auch ein fairer SPOt? Melden Sie sich gerne bei der Steuerungsgruppe.