Seiteninhalt

Information der Gleichstellungsbeauftragten: Bundeskonferenz der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Deutschlands erfolgreich stattgefunden

Rund 400 Gleichstellungsbeauftragte aus ganz Deutschland schalteten sich vom 29.08. bis zum 31.08.2021 virtuell in Foren, Vorträgen und Workshops in die BUKO, um sich über Digitalisierung unter dem Aspekt der Geschlechtergerechtigkeit auszutauschen. 
Mit dabei: u.a. Gudrun Arndt und ihre Kollginnen aus Nordfriesland

„Unser Ziel ist es, alle Menschen beim digitalen Wandel mitzunehmen. Wie wir die Digitalisierung so gestalten, dass Frauen und Männer gleiche Verwirklichungschancen haben, steht im Mittelpunkt des Dritten Gleichstellungsberichts der Bundesregierung.

Der Bericht gibt uns wertvolle Impulse für unsere weitere Politik“, so Bundesfrauenministerin Christine Lambrecht.

„Gleichstellung muss die Wechselwirkungen zwischen Geschlechterverhältnis und Digitalisierung berücksichtigen. Damit kann ein Beitrag zum Abbau struktureller Ungleichheiten, Geschlechtsstereotypen und Diskriminierungen geleistet werden“, das war die einhellige Meinung der teilnehmenden Gleichstellungsbeauftragten.

Neugierig geworden? Den kompletten Bericht über die Veranstaltung lesen Sie hier (zum Download bitte klicken).

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an

Telefon: 04862 1000 501
Kontaktformular