Seiteninhalt

Pestalozzistraße in St. Peter-Ording ab sofort Fahrradstraße

Im Rahmen der Entwicklung eines Verkehrskonzeptes für die Gemeinde St. Peter-Ording wurde am 5. Mai 2021 der erste Verkehrsversuch eingerichtet. Die Pestalozzistraße ist ab sofort eine Fahrradstraße. Das Projekt soll zunächst über einen Zeitraum von einem Jahr laufen und evaluiert werden. Insbesondere sollen die Auswirkungen auf den Kraftfahrzeugverkehr (Durchgangs-/Ausweichverkehr) beobachtet werden. Ziel der Gemeinde ist es, die Pestalozzistraße, je nach Verlauf des Versuchs, dauerhaft als Fahrradstraße auszuweisen.

Auf der Pestalozzistraße konnte bereits vor dem Versuch ein erhöhtes Radverkehrsaufkommen festgestellt werden. Mit der Ausweisung als Fahrradstraße erhalten die Radfahrer offiziell Vorrang und dürfen nebeneinander fahren. Die Straße ist nur für den Anliegerverkehr freigegeben. Durchgangsverkehr wird somit unterbunden. Für alle Verkehrsteilnehmer gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Gleichzeitig wurde die Pestalozzistraße als Zone für ein eingeschränktes Haltverbot ausgewiesen. Parken ist nur noch in gekennzeichneten Flächen erlaubt.